Pauling, Linus Carl

amerikanischer Chemiker (1901-1994)

Pauling war einer der kreativsten und bedeutendsten Chemiker des vorigen Jh. Seine Arbeiten sind vielseitig. Von ihm stammen die Koordinationsregeln für Ionenkristalle, er entwickelte den Begriff der Elektronegativität. Bahnbrechend sind die Arbeiten zur Theorie der chemischen Bindung: Weiterentwicklung der VB-Theorie, Resonanz, Hybridisierung. Er entdeckte die a-Helixstruktur und bestimmte die Struktur des Hämoglobins. 1954 erhielt er den Nobelpreis für Chemie und 1962 für sein Engagement gegen Atomwaffentests den Friedensnobelpreis. Nur noch Marie Curie erhielt zwei Nobelpreise.