Molina, Mario

mexikanischer Physikochemiker (* 1943)

Der Schwerpunkt seiner Arbeiten sind Forschungen zur Chemie der Atmosphäre, im Besonderen zur Ozonschicht und zur globalen Erwärmung der Atmosphäre durch die FCKW. Molina, Crutzen und Rowland erhielten 1995 den Nobelpreis für Chemie für die Erforschung und Aufklärung der Prozesse, die beim Abbau und bei der Bildung von Ozon in der Stratosphäre ablaufen.