Gay-Lussac, Joseph-Louis

französischer Chemiker und Physiker (1778-1850)

Seine bedeutendste wissenschaftliche Leistung war die Entdeckung des Chemischen Volumengesetzes 1908: die Volumina gasförmiger Stoffe, die miteinander zu chemischen Verbindungen reagieren, stehen im Verhältnis einfacher ganzer Zahlen zueinander. Es war die Grundlage für die Molekülhypothese von Avogadro (1811). Gay-Lussac's Arbeitsgebiete waren vielseitig. Er isolierte als erster das Element Bor und erklärte die Eigenschaften eines Radikals. Zusammen mit Liebig erkannte er die Isomerie von Knallsäure und Cyansäure. Zur Herstellung von Schwefelsäure mit dem Bleikammerverfahren konstruierte er den nach ihm benannten Gay-Lussac-Turm.