Debye, Peter

deutsch-amerikanischer Physikochemiker niederländischer Herkunft (1884-1966)

Wichtige Arbeiten: Theorie der spezifischen Wärme fester Körper, Röntgenstrukuranalyse (Debye-Scherrer-Verfahren), elektrische Struktur von Molekülen, Theorie der Elektrolyte. Nach ihm ist die SI-Einheit des Dipolmoments das Debye (Symbol D) benannt. Er erhielt 1936 den Nobelpreis für Chemie.