Clausius, Rudolf

deutscher Physiker (1822-1888)

Clausius formulierte 1854 den 2. Hauptsatz der Thermodynamik: Wärme kann nicht von selbst von einem kälteren auf einen wärmeren Körper übergehen (ein Perpetuum mobile 2. Art ist unmöglich). 1865 führte er die thermodynamische Zustandsgröße Entropie ein, die bei keinem Prozess insgesamt abnehmen kann. Von ihm stammt die berühmte Formulierung der beiden Hauptsätze der Thermodynamik: Die Energie der Welt ist konstant; die Entropie strebt einem Maximum zu.